Testbericht von ZuluTrade – wie sind unsere Erfahrungen?

ZuluTrade LogoZuluTrade ist eine reine Social Trading Plattform und kein herkömmlicher Broker. Dafür kooperiert das Unternehmen mit zahlreichen Brokern, die den klassischen CFD-Handel anbieten. Trotzdem ist ZuluTrade deutlich mehr als nur ein Zusatztool. Das Social Trading läuft de facto komplett eigenständig ab, die Anbindung an die Broker dient lediglich der rechtlichen Abwicklung von Trades. Der größte Vorteil bei ZuluTrade: Trader können sowohl mit binären Optionen als auch mit Forex handeln. Alle weiteren ZuluTrade Erfahrungen finden Trader jetzt im objektiven Test.

 

Die Social Trading Plattform ZuluTrade in der Übersicht

ZuluTrade im Überblick
Regulierung Keine, da kein eigener Broker
Handelbare Finanzprodukte Forex und binäre Optionen
Mindesteinzahlung 200 Euro
Art des Anbieters Reine Social Trading Plattform; Anbindung an Broker
Anzahl registrierter Nutzer Mehr als 1.000 Top-Trader
Support 24 Stunden Livechat, Telefonhotline, E-Mail
Demokonto Ja, kostenlos nutzbar
 

Hintergrund: Sicherheit, Regulierung und Unternehmensgeschichte

Zulutrade Homepage Screenshot

Die Homepage von Zulutrade

ZuluTrade wurde bereits im Jahr 2007 als eine der ersten Social Trading Plattformen gegründet. Ziel war es schon damals, die Tipps und Ratschläge erfahrener Trader für Kleinanleger zugänglich zu machen. Das Konzept wurde vom Gründer Leon Yohai ständig weiterentwickelt, bis schließlich im Jahr 2015 die heutige Social Trading Plattform online ging.

Seinen Sitz hat das Unternehmen in den USA, darf aber natürlich trotzdem innerhalb der Europäischen Union agieren. Das liegt daran, dass ZuluTrade kein eigenständiger Broker ist, sondern wie eingangs erwähnt mit namhaften Forex- und Binäre-Optionen-Brokern zusammenarbeitet. Rein rechtlich werden alle Trades über die bei den in der EU ansässigen Unternehmen abgewickelt, so dass ZuluTrade keine Lizenz als Finanzdienstleister benötigt. Auch die Kundengelder werden nicht bei ZuluTrade, sondern den einzelnen Partnern verwaltet, so dass die Regulierung ebenfalls dort stattfindet.

 

Die ZuluTrade Erfahrungen mit der Handelsplattform und den Basiswerten

ZuluTrade unterscheidet sich von anderen Plattformen darin, dass das Unternehmen eben kein klassischer Broker ist. Analysetools, umfangreiche Newsticker und hochwertige Charts werden Trader vergeblich suchen. Sie werden aber auch nicht wirklich benötigt, schließlich sind diese über das angebundene Broker-Konto verfügbar.

Dafür weiß die Social Trading Plattform selbst durch einen hohen Bedienkomfort und eine übersichtliche Darstellung aller wichtigen Informationen sehr zu überzeugen. Im Mittelpunkt steht natürlich auch bei ZuluTrade die Suche nach Top-Tradern. Auf der Startseite der Handelsplattform findet sich eine Auflistung der besten Signalgeber inklusive detaillierter Informationen. Kleine Charts zeigen grafisch den Verlauf der Trades, die Performance lässt Rückschlüsse auf den Gewinn zu und die Anzahl der Follower zeigt die Beliebtheit des Top-Traders.

Alle Signalgeber können natürlich weiter gefiltert werden. Vom maximalen Drawdown über die Erfolgsquote und die durchschnittliche Handelszeit pro Tag bis hin zu den besten bzw. schlechtesten Trades lassen sich zahlreiche Suchkriterien einstellen. ZuluTrade zeichnet seine Trader zudem mit „Orden“ aus, wenn sie beispielsweise schon mehrere Jahre registriert sind oder ein besonders hohes Rating von Nutzern erhalten hat.

Ist in der Liste ein Trader gefunden, der besonders vielversprechend wirkt, kann das Profil näher betrachtet werden. In der Detailansicht finden Anleger viele verschiedene Charts und Grafiken zu den Leistungen, den verwendeten Basiswerten oder dem Drawdown. Viel interessanter sind aber die Bewertungen anderer Trader. Jeder Follower hat die Möglichkeit, dem Signalgeber zwischen einem und fünf Sternen zu verliehen. Auch ein kurzer Kommentar ähnlich einer Amazon-Rezension kann verfasst werden. Auf dieser Basis kann sich der Nutzer eine fundierte Meinung darüber bilden, ob sich das Folgen lohnt. Ist dies der Fall, so genügt ein einfacher Klick auf den Button „Folgen“.

Ein besonders Feature bei ZuluTrade ist die sogenannte TradeWall. Es handelt sich um den Newsfeed, der auch von Facebook bekannt sein dürfte. Anleger können hier alle Trades jedes anderen Traders sehen, der ZuluTrade nutzt. Im Sekundentakt werden die Positionen aktualisiert und chronologisch aufgelistet. Dadurch können zum einen natürlich neue Trader gefunden werden, die besonders aktiv sind. Zum anderen erhalten Trader so auch eigene Handelsideen. Wurde beispielsweise das Währungspaar Euro/US-Dollar in den vergangenen fünf Minuten besonders oft getradet, deutet das auf Marktchancen hin. Anschließend analysiert der Anleger den Kurs und eröffnet gegebenenfalls selbst eine Position.

Mit welchen basiswerten kann bei ZuluTrade gehandelt werden?

Das Angebot an Assets weiß definitiv zu überzeugen. Das liegt daran, dass sowohl mit Forex als auch mit binären Optionen getradet werden kann. So können Signalgeber die Unterschiede der Produkte optimal nutzen:

  1. Binäre Optionen
    Bei Optionen gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder befindet sich eine Position im Geld oder sie liegt außerhalb des Geldes. Erreicht ein Basiswert – beispielsweise eine Aktie, eine Anleihe, ein Rohstoff oder ein Index – zum Ende einer bestimmten Laufzeit einen vorgegebenen Zielkurs, so erhalten Trader eine festgelegte Rendite. Ist das nicht der Fall, ist das Kapital verloren.
  2. Forex
    Der Forex-Handel basiert hingegen auf CFDs. Es handelt sich um Hebelprodukte, die das eingesetzte Kapital vervielfältigen und keine feste Laufzeit haben. Dennoch sind sie ebenfalls für den kurzfristigen Handel ausgelegt. Gewinne und Verluste des Traders bemessen sich hierbei allerdings prozentual an den Kursen und sich nicht im Vorhinein festgelegt.
Zulutrade Anmeldung

Die Anmeldung bei Zulutrade

 

ZuluTrade Erfahrungen: Handelskonditionen vom Broker abhängig

Wer bei ZuluTrade ein Konto eröffnen möchte, zahlt dafür natürlich kein Geld. Auch eine Inaktivitätsgebühr wird nicht fällig. Bezahlt werden muss nur, wenn aktiv anderen Tradern gefolgt wird. Wie hoch die Kosten hierfür sind, kann an dieser Stelle aber nicht pauschal angegeben werden. Das hängt davon ab, bei welchem Partnerbroker sich der Nutzer registriert.

Mittlerweile arbeitet ZuluTrade mit einer Vielzahl von Unternehmen zusammen. Trader haben so die Möglichkeit, einen umfangreichen Kostenvergleich durchzuführen. Beachtet werden sollte dabei immer, ob der Broker lediglich für das Social Trading oder auch für den herkömmlichen Handel genutzt werden soll. Wenn es nur um das Copy Trading geht, genügt ein Blick auf die Kosten. Sollte der Broker auch abseits davon verwendet werden, müssen folgende Aspekte ebenfalls berücksichtigt werden:

  • Support
  • Schulungsangebot
  • Handelsplattform
  • Anzahl der Basiswerte

Positiv fällt auf, dass die Möglichkeiten zum Risikomanagement nicht vom Broker abhängig ist. Wer auf den Button „Folgen“ klickt, kann anschließend viele Orderzusätze auswählen. Trader können beispielsweise eigene Stopps setzen oder das Handelsvolumen nur zu einem Bruchteil kopieren.

 

Support, Service und Sonderleistungen bei ZuluTrade

Weil ZuluTrade kein eigenständiger Broker ist, verzichtet das Unternehmen auf die Bereitstellung eines Schulungsangebots. Unterstützung wird trotzdem geboten:

  • Handbuch
    Die komplette Plattform wird in einem sehr umfassenden aber zugleich informativem E-Book beschrieben. Hier erfahren Trader wirklich alles, was sie rund um das Social Trading und die Plattform wissen müssen.
  • FAQ
    Etwas kürzer werden Fragen – vor allem zur Anbindung von Brokern – in FAQs beantwortet.
  • Forum
    Der Austausch zwischen den Nutzern wird vor allem im Rahmen eines klassischen Forums gefördert. Trader können hier Fragen zur Plattform stellen oder über aktuelle Marktentwicklungen diskutieren. Moderatoren von ZuluTrade sorgen dafür, dass Anliegen fachgerecht beantwortet werden.

Der eigentliche Support ist ebenfalls gut ausgebaut. Kunden erreichen Mitarbeiter von ZuluTrade zwischen Montag und Freitag rund um die Uhr per Livechat. Darüber hinaus kann der Kontakt über eine deutsche Rufnummer zwischen 09:00 und 17:00 Uhr kostenlos hergestellt werden. Das kompetente Serviceteam hat seinen Sitz in Frankfurt und beantwortet alle Anliegen in deutscher Sprache. Dadurch werden Probleme unseren ZuluTrade Erfahrungen nach schnell geklärt.

Einen klassischen Bonus gibt es bei ZuluTrade nur indirekt. Auch hier kommt es wieder darauf an, bei welchem Broker ein Konto eröffnet wird. Unabhängig davon ist jedoch die Registrierung eines kostenlosen Demokontos. Dieses kann über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg geführt werden. Zu keinem Zeitpunkt drängt ZuluTrade seine Kunden dazu, echtes Geld in den Handel zu investieren.

 

Fazit: Alternative Plattform mit vielen Vorzügen

Vorteile Nachteile
+ Flexible Anbindung an zahlreiche Broker möglich – Kein Schulungsangebot
+ Umfangreiche und innovative Handelsplattform mit zahlreichen Features – Kaum Analysetools und Charts
+ Sowohl Forex als auch binäre Optionen handelbar
+ Möglichkeiten zum Risikomanagement integriert
+ Kompetenter Support, der auch telefonisch erreichbar ist
+ Kostenloses Demokonto

ZuluTrade hebt sich deutlich von anderen Social Trading Plattformen an. Anleger haben zwar ebenfalls die Möglichkeit, Top-Trader zu finden, der Handel selbst wird aber über eine Vielzahl von Partnerbrokern abgewickelt. Das bietet Tradern ein Höchstmaß an Flexibilität, kann ZuuTrade doch an fast jeden beliebigen Broker angebunden werden. Zu überzeugen weiß der Anbieter auch durch seine sehr einfach aufgebaute aber trotzdem funktionale Handelsplattform. Mit der TradeWall hat ZuluTrade zudem ein Alleinstellungsmerkmal kreiert, welches das Unternehmen von der Konkurrenz abhebt.

Die Eröffnung eines Kontos ist kostenlos möglich, setzt aber das Vorhandensein oder die Neueröffnung eines Handelskontos bei einem Partnerbroker voraus. Wer ZuluTrade zunächst unverbindlich testen möchte, kann daher auch auf das kostenlose Demokonto zurückgreifen.

Zulutrade

Zulutrade
8.5

Pros

  • Anbindung an zahlreiche Broker möglich
  • Handelsplattform mit zahlreichen Features
  • Forex als auch binäre Optionen handelbar
  • Risikomanagement
  • Kostenloses Demokonto

Cons

  • Kaum Analysetools und Charts