Copyop Erfahrungen

Copyop Logo Copyop ist die Social Trading Plattform des renommierten Brokers anyoption. Der zypriotische Konzern bietet den Handel mit binären Optionen an und ist hierbei einer der Marktführer. Dementsprechend können sich Trader bei Copyop auf viel Erfahrung im Hintergrund verlassen, so dass das Copy Trading reibungslos abläuft.

Deutlich wird das Fachwissen unter anderem bei Betrachtung der Handelsplattform, die sehr übersichtlich und durchdacht wirkt. Der größte Vorteil bei Copyop: Es stehen fast 100 Basiswerte für den Handel mit binären Optionen zur Verfügung. Weitere Informationen zum Broker findest du in unseren Copyop Erfahrungen.

 

Die Social Trading Plattform Copyop in der Übersicht

Copyop im Überblick
Regulierung Durch die zypriotische CySEC
Handelbare Finanzprodukte Binäre Optionen
Mindesteinzahlung 250 Euro
Art des Anbieters Broker
Anzahl registrierter Nutzer Knapp 3 Millionen
Support E-Mail, Livechart, kostenlose Webinare, Trading-Akademie
Demokonto Nein
 

Hintergrund: Sicherheit, Regulierung und Unternehmensgeschichte

Copyop Homepage

Die Homepage von Copyop

Copyop selbst ist kein eigenständiges Unternehmen, sondern eine Marke des Brokers anyoption. Dieser wurde bereits im Jahr 2009 gegründet und hat sich seitdem auf das Angebot von binären Optionen spezialisiert. Weil anyoption stetig wuchs, entschied sich die Unternehmensführung im Jahr 2013 dazu, auch eine Social Trading Plattform zu entwickeln. Diese basiert auf den Erfahrungen von anyoption als Broker für binäre Optionen und bietet ausschließlich den Handel mit dem Finanzderivat an.

Wie viele andere Finanzdienstleister auch, hat anyoption seinen Sitz auf Zypern. Der Mittelmeerstaat ist Mitglied der Europäischen Union, so dass sich anyoption an alle gängigen EU-Gesetze halten muss. Für die Regulierung des Brokers und damit auch der Marke Copyop sorgt die zypriotische CySEC. Dadurch ist für Trader ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet.

 

Die Copyop Erfahrungen mit der Trading-Software

Wer sich bei Copyop anmeldet, spürt direkt, dass mit anyoption ein erfahrener Broker im Hintergrund agiert. Die komplette Handelsplattform wirkt übersichtlich und aufgeräumt. Auf den zweiten Blick wird aber schnell deutlich, dass Tradern mehr als nur oberflächliche Funktionen angeboten werden. Diese sollen vor allem dazu dienen, Top-Trader zu finden Ein Überblick:

  • Suchfunktion
    Im Mittelpunkt steht bei Copyop eine Suchfunktion, die durch zahlreiche Filteroptionen glänzt. Trader können hier nach Belieben Werte wie die Performance, den maximalen Drawdown oder die Anzahl der laufenden Trades Anschließend listet Copyop alle Trader auf, die den Filtern entsprechen. Begonnen wird dabei immer mit den Anlegern, die im Betrachtungszeitraum die höchste Rendite erzielen.
  • Angesagte Trader
    Direkt auf der Startseite finden Trader einen Bereich, in dem besonders vielversprechende Signalgeber aufgelistet werden. Es handelt sich um die besten Top-Trader der letzten Tage oder Wochen.
  • Newsfeed
    Der Newsfeed erinnert an Facebook, Twitter und Co. Hier werden ganz einfach chronologisch die letzten Aktionen aufgelistet, die Trader bei Copyop durchgeführt haben. Interessant ist, dass es sich hierbei nicht nur um Trades handelt. Auch wenn ein Trader einem neuen Signalgeber folgt, erscheint diese Aktion im Newsfeed. So werden Nutzer schnell auf vielversprechende Top-Trader aufmerksam und können diesen ihrerseits wieder folgen.
  • Profil
    Nutzer der Social Trading Plattform sollten natürlich immer möglichst genaue Informationen über potenzielle Top-Trader einholen. Hierfür kann das Profil der Händler per einfachem Mausklick aufgerufen werden. Anschauliche Grafiken und Diagramme zeigen dann etwa an, mit welchen Basiswerten der Anleger bevorzugt handelt.

Ist schließlich ein geeigneter Signalgeber gefunden, muss der Trader nur noch auf die Schaltfläche „Folgen“ klicken. Anschließend kopiert das System automatisch alle Positionen, die der Top-Trader eingeht. Wem das etwas zu schnell geht, der kann die Signalgeber auch zunächst in einer Watchlist beobachten.

 

Copyop Anmelden Seite

Copyop Registrierungs-Seite

 

Mit welchen Basiswerten handeln Trader bei Copyop?

Durch die Anbindung an anyoption wird natürlich nur mit binären Optionen getradet. Weil anyoption schon seit mehreren Jahren am Markt aktiv ist, kann das Angebot an Basiswerte in Sachen Quantität voll überzeugen. Knapp 100 Basiswerte aus folgenden Asset-Klassen sind handelbar:

  • Aktien
    Aktien bilden beim Handel mit binären Optionen in der Regel die Basis – so auch bei Copyop. Den Schwerpunkt stellen dabei natürlich die Märkte aus Europa und Nordamerika dar. Mit Facebook, Google, Apple und Amazon stammen die Assets vor allem aus dem Technologiesektor. In Europa ist der Mix etwas breiter und bezieht beispielsweise Daimler, Adidas oder Vodafone mit ein. Leider finden sich nur wenige wahre Exoten im Angebot. Aus dem asiatischen Raum schaffen es nur fünf Assets ins Angebot bei Copyop.
  • Indizes
    Etwas breiter aufgestellt ist Copyop beim den Indizes. Hier können Trader über 20 Werte handeln, was auch einige etwas außergewöhnliche Indizes miteinschließt. Dazu zählen etwa der Heng Seng oder der Bombay 30.
  • Währungspaare
    Copyop fokussiert sich hier auf die zehn wichtigsten Devisen der Welt. Somit sind nur die großen Major-Währungspaare – also US-Dollar, Euro, japanischer Yen, Schweizer Franken und britisches Pfund – handelbar. Doch selbst hier fehlen einige Kombinationen. Für das grundlegende Trading reichen die Basiswerte aber auch in dieser Klasse absolut aus.
  • Rohstoffe
    Auch bei den Rohstoffen ist eine Beschränkung auf das Wesentliche festzustellen. Gold, Gas, Silber und Öl – mehr können Anleger nicht traden. Es handelt sich aber auch hier um Kritik auf hohem Niveau, denn die aufgelisteten Rohstoffe sind nun einmal die am stärksten nachgefragten. Trader werden somit beim Handeln nicht wirklich eingeschränkt.
 

Copyop Erfahrungen: Ausgezeichnete Handelskonditionen

Die reine Kontoeröffnung bei Copyop bzw. anyoption ist natürlich komplett kostenfrei möglich. Generell entstehen beim Trading mit binären Optionen keine direkten Kosten. Vielmehr basiert das Modell darauf, dass es einen Unterschied zwischen Gewinnen und Verlusten gibt. Trader erzielen bei anyoption eine maximale Rendite von 81 Prozent, verlieren aber im Verlustfall für gewöhnlich 100 Prozent des eingesetzten Kapitals. Diese Differenz streicht der Broker grundsätzlich als Gewinn ein. Ein Beispiel:

  • Ein Trader eröffnet 10 Positionen
  • Pro Position setzt er 100 Euro ein
  • Die Rendite liegt bei 81 Prozent

Jetzt seien zwei verschiedene Fälle betrachtet:

  1. 6 Gewinnpositionen, 4 Verlustpositionen
    In diesem Fall würde der Trader jeweils sechsmal einen Gewinn von 81 Euro einstreichen. Daraus ergeben sich insgesamt 486 Euro, die der Anleger erhält. Weil aber auch vier Positionen nicht im Geld gelandet sind, müssen hiervon noch 400 Euro abgezogen werden. Bleibt unterm Strich eine Rendite von 86 Euro. Der Broker anyoption hat hierbei kein Geld verdient, weil er für die Positionen keine Gebühren erhebt.
  2. 4 Gewinnpositionen, 6 Verlustpositionen
    Jetzt erhält der Trader lediglich einen Gewinn von 324 Euro. Die Verlustpositionen schlagen mit insgesamt 600 Euro zu Buche. Verbleibt unterm Strich ein Reinverlust von 276 Euro, die der Broker als Gewinn einstreicht.

Wichtig ist also immer, dass der Trader mehr Gewinn- als Verlustpositionen eröffnet. Dank des Social Tradings ist das vergleichsweise leicht möglich wie unsere Copyop Erfahrungen zeigen.

Support, Service und Sonderleistungen bei Copyop

Nutzer der Social Trading Plattform profitieren im Servicebereich natürlich ebenfalls davon, dass mit ayondo ein erfahrener Broker im Hintergrund von Copyop agiert. Das Unternehmen bietet all seinen Tradern eine eigene Akademie an, in denen es zahlreiche Tutorials zum Handel gibt. Leider befassen sich nur die wenigsten Inhalte wirklich mit dem Social Trading an sich. Dafür erfahren Trader viel über die Funktionswiese und Besonderheiten von binären Optionen.

Wer einen Supportmitarbeiter von Copyop kontaktieren möchte, kann dies rund um die Uhr tun – allerdings nur in englischer Sprache. Deutsche Mitarbeiter sind nur zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar. Es steht für den Kontakt sowohl ein vorgefertigtes E-Mail-Formular als auch eine eigene Rufnummer zur Verfügung.

Für die Kontoeröffnung selbst gibt es bei Copyop mittlerweile keinen Bonus mehr. Vielmehr ist das Unternehmen daran interessiert, seine Trader langfristig durch stetige Verbesserungen des Produktangebots zu überzeugen. Wer dennoch einen Bonus für die Ersteinzahlung erhalten möchte, sollte den Support individuell kontaktieren. Unseren Copyop Erfahrungen nach ist es meist möglich, zwischen 10 und 50 Prozent auf die Ersteinzahlung zu erhalten.

Hinweis: Leider existiert mittlerweile kein Demokonto mehr – weder bei Copyop noch bei anyoption. Der Broker hat die Testversion in der Vergangenheit immer wieder eingeführt und anschließend doch wieder entfernt. Wir versuchen, die Informationen hierzu stetig aktuell zu halten. Genauere Informationen finden Trader immer auf der Homepage des Brokers

 

Fazit: Marktführer beim Social Trading

Vorteile Nachteile
+ Innovative Social Trading Plattform – In einigen Asset-Klassen ist das Angebot etwas dünn
+ Fast 100 Basiswerte handelbar – Kein Demokonto
+ Umfangreiches Schulungsangebot
+ Renommierter Broker anyoption im Hintergrund
+ Kompetenter Support mit Telefonhotline
+ Regulierung durch die CySEC

Rund 3.000.000 Kunden vertrauen ayondo mittlerweile. Auch die Social Trading Plattform Copyop wird von hunderttausenden Tradern genutzt, so dass Follower viele gute Top-Trader finden werden. Möglich ist das aber nicht nur aufgrund der hohen Nutzerzahl, sondern vor allem wegen der Grundkonzeption der Handelsplattform. Über Newsfeeds, Detailsuchen und Trader-Profile lassen sich schnell renditestarke Signalgeber finden. Zu überzeugen weiß zudem die Anzahl der verfügbaren Basiswert, die bei knapp 100 liegt. Lediglich die Emerging Markets könnten etwas stärker vertreten sein. Abgerundet wird das Social Trading Angebot bei Copyop durch einen kompetenten Support, der für Trader rund um die Uhr erreichbar ist. Wer sich selbst vom Broker überzeugen möchte, kann schon ab einer Einzahlung von 250 Euro ein Konto eröffnen.

Copyop

Copyop
8

Pros

  • 100 Basiswerte handelbar
  • Renommierter Broker anyoption im Hintergrund
  • Regulierung durch die CySEC

Cons

  • Kein Demokonto